full screen background image

Benjamin Nyffenegger | Violoncello

Benjamin Nyffenegger war Student von Walter Grimmer und Thomas Grossenbacher an der Hochschule der Künste Zürich, wo er sein Studium 2005 mit dem Konzertdiplom  mit Auszeichnung abschloss.

2003 sprach ihm der Chefdirigent des „Tonhalle-Orchester Zürich“, David Zinman, ein Stipendium für das „Aspen Festival and School“ zu . Er ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe und wurde zum Argovia-Artist 2007/2008 ernannt. Benjamin Nyffenegger ist regelmässig zu Gast bei namhaften Festivals und ist ein gefragter Kammermusikpartner, u.a. von Julia Fischer, Oliver Schnyder, Alexander Sitkovetsky, Nils Mönkemeyer, Vilde Frang. Als Solist spielte er u.a. mit der Academy of St Martin in the Fields, Tonhalle Orchester Zürich, Kammersolisten Zürich, Aargauer Symphonieorchester, Musikkollegium Winterthur, Leopolis Symphony Orchestra L`viv (Lemberg).
Er ist der Cellist des „Julia Fischer Quartett“.
Zusammen mit dem Pianisten Oliver Schnyder und dem Violinisten Andreas Janke bildet er das „Oliver Schnyder Trio, dessen erste CD mit den Trios von Schubert 2013 bei RCA Sony erschien. Es folgen weitere CDs mit Brahms Trios und SChuberts Winterreise 2014/15.
2008 trat er als Stv. Solocellist dem „Tonhalle-Orchester Zürich“ bei.

Nyffenegger spielt ein wertvolles Violoncello von „Matteo Goffriller“ aus dem Jahre 1710, welches ihm von der „Karolina Blaberg Stiftung“ zur Verfügung gestellt wird.

www.benjaminnyffenegger.com